Die Bauarbeiten des WSA werden erneut verschoben. 

Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) hat für Juli größere Baumaßnahmen an der Schleuse Kostheim geplant. Um das hierfür nötige Schwergerät einsetzen zu können, benötigt die Behörde den Zugang zur Rampe und muss zeitweilig auch den Steg abbauen. Um unseren Segelbetrieb sowie geplante SCHo-Veranstaltungen möglichst wenig zu stören, versucht das WSA die Arbeiten am Mainufer einzugrenzen.

Ursprünglich sollte direkt nach der Vereinsmeisterschaft der Steg für einige Tage abgebaut werden. Aufgrund der starken Strömung des Mains infolge der heftigen Regenfälle hat sich das Projekt des WSA aber verzögert. Die Verladung des Krans sollte nun in dieser Woche stattfinden. Doch auch dieser Termin wurde von den Behörden abgesagt. Wir bleiben am Ball und geben euch ein Zeichen, sobald ein neues Zeitfenster für die Arbeiten bekannt ist. 

Eine zweite Bauphase hat das WSA für September angekündgit. Details hierzu geben wir rechtzeitig bekannt.