Der Jüngstensegelschein wird vom Deutschen Seglerverbands DSV ausgestellt. Um ihn zu bekommen, macht ihr eine mündliche und eine praktische Prüfung beim SCHo.

Auf die bereiten wir euch im Jugendtraining vor, also kein Grund zur Panik: Wer regelmäßig zum Training kommt, erlernt bei uns das Segeln von der Pike auf und hat es später umso leichter, wenn er auf größere Jollen umsteigt. Geprüft werden Knoten und Manöver, der richtige Umgang mit dem Boot und Kenntnisse zu Segel- und Regattaregeln.

Der DSV beschreibt den Jüngstensegelschein so:

"Befähigungsnachweis zum Führen von altersgerechten Segelbooten unter fachkundiger Aufsicht und unter den vorgeschriebenen räumlichen und zeitlichen Grenzen sowie zur Teilnahme an Regatten, welche für Jüngstensegelscheininhaber ausgeschrieben sind."

Das heißt: Wer den Schein hat, darf nicht nur im Training, sondern auch bei Regatten mitsegeln - natürlich immer begleitet von einem Sicherungsmotorboot.